Michael Liebrich aus Baden-Württemberg gewinnt die Deutsche Meisterschaft der Floristen 2018 in Berlin:

Es war ein regelrechtes Sommermärchen der Floristen.

Nach zwei aufregenden Tagen voller atemberaubender blumiger Inszenierungen steht der neue Deutsche Meister der Floristen fest:

Michael Liebrich (29) holt den Titel nach Baden-Württemberg!

Der selbstständige Floristmeister (Blumen Ulmer) aus Weilheim an der Teck setzte sich am 17. und 18. August bei der Deutschen Meisterschaft der Floristen 2018 in Berlin gegen neun hochkarätige Mitstreiter durch.

Er löst damit nach zwei Jahren Stephan Triebe aus Hamburg ab.

Vor einem begeisterten Publikum überreichten sie dem DMF-Sieger 2018 während einer grandiosen Siegesfeier seinen Pokal im Kino CineStar im futuristischen Sony Center.

Mit gleich drei!! besten Werkstücken und knappem Abstand erkämpfte sich Heiko Steudtner aus Cunewalde in Sachsen den Vizemeistertitel

Heiko Steudtner, "Blumenhaus Schröter "florale Manufaktur", Cunewalde

Die Platzierungen:

1. Baden-Württemberg

Michael Liebrich, Blumengeschäft Ulmer, Weilheim an der Teck

2. Sachsen

Heiko Steudtner, "Blumenhaus Schröter "florale Manufaktur", Cunewalde

3. Bayern

Franziska Strobl, "Blumengeschäft Strohblume", Geretsried

4. Hessen

Christina Müglich, "Blumen Link", Eichenzell und Fulda

5. Sachsen-Anhalt

Andrea Knutas "Blumenwerkstatt Neumann", Jütrichau

6. Berlin/Brandenburg

Dominique Herold, selbstständig, Berlin

7. FDF Nord

Anna Lore Petersen, "Rensefelder Blumenwerkstatt", Bad Schwartau

8. Rheinland-Pfalz

Carolin Fricke, "Blumen Lersch by Mehmet Yilmaz, Bad-Neuenahr

9. Nordrhein-Westfalen

Kristina Hommers "Blumen Tenesch", Hückelshoven und Heinsberg

10. Niedersachsen

Janika Hölscher, "Blumen Gels", Dalum

Die Themen:

Fünf blumige Disziplinen bei dieser DMF in Berlin

 

Raumschmuck zum Thema „Digital Illusion meets reality“

 

Tischdekoration „Eat together – offline chatten"

 

freie Kreativarbeit passend zu dem Motto „Popular hashtags“

 

Blumenstrauß „Perfectly Imperfect“

 

Die fünfte Wettbewerbsarbeit war - wie immer - eine Überraschungsarbeit und musste spontan vor Publikum gestaltet werden. Ihr Thema: eine florale Hommage an das Universal-Genie Albert Einstein.

Kreative Auseinandersetzung mit moderner Thematik

 

Bereits zum 32. Mal stellten Deutschlands Top-Floristen die Vielfalt ihres fantastischen Handwerks mit hohem Ideenreichtum, Leidenschaft und Talent bei dieser DMF in den Potsdamer Platz Arkaden unter Beweis.

 

In Echtzeit entwarfen sie vor den Augen der Juroren blühende Wunderwerke.

 

Mit dem Wettkampf-Motto „Be real“ regten die Veranstalter FDF und Fleurop Teilnehmer und Publikum dazu an, sich trotz der virtuellen Möglichkeiten unserer modernen Welt darauf zu besinnen, wie schön die reale analoge Welt mit ihrer Vielfalt an Farben, Formen und Düften sein kann.

 

Das Motto "Be real" war zudem ein Appell an Deutschlands beste Floristen, sich nicht zu verbiegen, sondern sich kreativ, mutig und authentisch in dieser vielfältigen Welt zu positionieren!

Erneut Blind-Jugdging bei der Meisterschaft

 

Wie schon zwei Jahre zuvor wurden die Wettbewerbsarbeiten wieder nach dem vom europäischen Floristenverband florint entwickelten Bewertungssystem für internationale Floristikwettbewerbe juriert.

 

Das komplexe System ermöglicht eine differenzierte Bewertung der Beiträge und schafft hohe Transparenz.

 

Zudem wurden Raumschmuck und Strauß wieder im Blind-Judging bewertet.

 

Bei dieser anonymisierten Bewertung können die Fachjuroren die Gestalter nicht ihren Werkstücken zuordnen. Eine gezielte Maßnahme, die zusätzliche Objektivität garantiert.

 

Effektvolle Öffentlichkeitsarbeit für den Berufsstand

 

Die DMF begeisterte, faszinierte und inspirierte die Besucher.

Die Deutsche Meisterschaft der Floristen am Potsdamer Platz war ein Berufswettkampf der Spitzenklasse.

Alle zehn Teilnehmer überzeugten mit blumigen Gestaltungen  und einfallsreichen Interpretationen zum Motto  "Be real". 

FDF-Präsident Helmuth Prinz resümierte am Schluss der Veranstaltung: "Seit über fünfzig Jahren setzen die Deutschen Meisterschaften der Floristen Meilensteine für internationales Blumen-Design. Gestaltung, Ästhetik und Materialien haben sich im Laufe dieser Jahre verändert. Trends, Lebensgefühl und gesellschaftliche Werte geben blumigen Inszenierungen heute ein sehr modernes Gesicht. 

 

Die DMF 2018 in Berlin hat sich erneut als Top-Veranstaltung erwiesen, bei der wir innovative Floristik und neue blumige Ideen erleben durften sowie das breite Leistungsspektrum unseres Berufsstand für die Öffentlichkeit präsentiert haben.

 

Die zehn Teilnehmer stehen für die Zukunft unseres Berufsstands.

Ihnen sowie allen Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen danke ich für ihren großen Einsatz und ihr hohes persönliches Engagement bei diesem außergewöhnlichen Floristik-Festival in Berlin!"

 

Die 32. Deutsche Meisterschaft der Floristen wurde in Zusammenarbeit von Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband und Fleurop AG durchgeführt.

 

Hauptsponsoren des hochkarätigen Floristik-Events waren:

 

FleuraMetz

 

Smithers-Oasis/oasis floralproducts

 

www.tollwasblumenmachen.de  

 

Sekt-Kellerei Schlumberger

DANKESCHÖN an unsere Sponsoren der Landesmeisterschaft:

Ausschreibung Wettbewerb Floristiktrend
Adobe Acrobat Dokument 199.6 KB

Verbandsmitglieder wissen mehr

und profitieren von ihrem Wissen!

Sie sind selbstständig und führen Ihr Geschäft nach fachlichen Kriterien?

Überzeugen Sie sich von den zahlreichen Vorteilen einer Mitgliedschaft!

Unsere Fördermitglieder:

Unsere Partner: